Anna Dersch

Anna Dersch

Anna-Theresia Dersch wurde 1997 im schönen Mittelhessen geboren und ist in einem Dorf in der Umgebung Marburg aufgewachsen.


Nach dem Abitur und einem Freiwilligem Ökologischem Jahr, begann sie Medieninformatik zu studieren. Ihr Traum ist es irgendwann in ein eigenes Häuschen, mit eigenen Tieren auf dem Land zu leben.


Schon seit ihrer Kindheit hat sie eine Faszination für Liebesgeschichten, welche sie bis heute nicht losgelassen hat. Ihre erste Geschichte schrieb sie mit acht Jahren, damals noch Pferdegeschichten, so hat sie sich heute voll und ganz den Liebesgeschichten verschrieben, welche selten ohne tierische Komponente auskommen.

Gegenstromschwimmer Verlag: Wann hast du das Schreiben für dich entdeckt?


Anna: Angefangen mit dem Schreiben habe ich in der dritten Klasse, nachdem meine Mutter mir sagte, ich wäre gut darin Geschichten zu erfinden. Also habe ich meine erste kleine Pferdegeschichte geschrieben. Damals waren die einzelnen Geschichten nur eine halbe Seite lang. Längere Geschichten habe ich mit 14 geschrieben, nachdem ich mir meinen ersten Laptop gekauft habe. Meine erste Geschichte in Romanlänge habe ich mit 15 geschrieben. Seitdem gab es eine längere Pause, in welchen ich auch ein oder zwei Jahre nicht geschrieben habe, aber mittlerweile ist es aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.


Gegenstromschwimmer Verlag: Was inspiriert dich?


Anna: Das erste was mir einfällt ist Musik. Ich höre unglaublich gerne Musik, vor allem hat es mir der Rock angetan. Jeder meiner Romane hat auch einen eigenen Soundtrack, eine Band, die mich beim schreiben besonders begleitet hat. Aber ich muss auch sagen, dass mich die Natur inspiriert. Wenn ich mal eine Schreibblockade habe, schnappe ich mir den Familienhund und Musik und laufe ein wenig durch die Landschaft, dabei haben sich schon sehr viele Knoten gelöst.


Gegenstromschwimmer Verlag: Welche Bücher liest du selbst ganz gerne und warum?


Anna: Liebesromane! In jeder Facette und mit sämtlichen Subgenre. Seit ich ein kleines Kind bin habe ich diese Faszination für Liebesgeschichten. Ich liebe einfach dieses warme Gefühl, welches sich am Ende, wenn sich die Protagonisten bekommen haben, in meinem Bauch breit macht.


Gegenstromschwimmer Verlag: Was machst du gerne in deiner Freizeit?


Anna: Neben dem Schreiben und lesen habe ich gern mit Pferden zutun. Ich gestehe, ich bin auch durch und durch Pferdemädchen. Außerdem liebe ich Computer und Technik, vor allem der Bereich der Computerspiele hat es mir angetan. Denn wenn ich mal, neben den Schreiben, Lesen und Pferden dazu komme, bin ich leidenschaftliche Gamerin.