Das blutige Schwert

Das blutige Schwert

von Andreas Faber


Einst war das Königreich Horazan friedlich, doch dann erhob sich die Dunkelheit im Herzen des Landes und veränderte die Seelen der Bewohner. Ein nicht enden wollender Krieg brach aus.

Als bei einer Schlacht im hohen Norden eine Priesterin der Dunkelheit vom Schlachtfeld flieht, schickt die Generalin ihre vier besten Krieger hinterher: die Zwerge Thargrim und Hogisch sowie die beiden Elfen Teleria und Alerian.

Doch schnell entpuppt sich diese Aufgabe als viel gefährlicher als anfangs gedacht und das Schicksal der ganzen Welt steht auf dem Spiel.

Nur gemeinsam kann es den Vieren gelingen die Dunkelheit aufzuhalten.





Die blutigen Pfade

von Andreas Faber


Ein Jahr ist vergangen, seit die vier Helden in Horazans Auge gekämpft haben. Eigentlich sind Thargrim, Hogisch, Teleria und Alerian im Ruhestand. Doch als ein General getötet wird und eine Freundin als Hauptverdächtige im Kerker landet, greifen die vier wieder zu den Waffen.
Auf der Suche nach Antworten treffen sie auf alte Freunde und neue Gefährten. Schnell wird klar: Horazans Auge war nur der Anfang. Denn tief im Herzen des Landes lauert ein dunkles Geheimnis.