Facing Goliath

Facing Goliath

von M. E. Pandura


Könntest du jemanden töten, damit du und deine Freunde überleben?

Was würde es ändern, wenn derjenige krank ist und euch als Beute betrachtet?


Als sich ein bisher unbekannter Erreger rund um die Welt verbreitet, findet sich Emilia mitten in der Apokalypse wieder. Denn gegen die mutierte Tollwut gibt es weder Impfung noch Heilung. Sie und ihre Freundin scheinen in der ganzen Region die einzigen Überlebenden zu sein, doch die Infizierten machen sich schon bald auf die Jagd.

Schnell geraten die beiden an ihre Grenzen. Da empfangen sie einen Hilferuf von zwei Männern, die von den Kannibalen in eine Falle gelockt wurden. Noch ahnen Emilia und Anna nicht, dass mit der Rettung von Mark und Sven der Kampf ums Überleben erst wirklich beginnt.





Surviving Goliath

von M. E. Pandura


Wie weit würdest du gehen, um zu überleben?
Was wärst du bereit zu tun, um alle zu beschützen, die du liebst?

Nachdem Emilia von den Angehörigen einer anderen Gruppe entführt wurde, wird ihr schnell klar, dass die Infizierten nicht die größte Gefahr sind.
Während der Winter ihren Freunden die Suche erschwert, lernt Emilia in Estebans Hand die Abgründe der menschlichen Seele kennen.
Als ihre Verbündeten die Gemeinschaft endlich finden, hecken sie einen gefährlichen Plan aus, um Emilia zu helfen. Doch kurz darauf geht alles schief und Emilia ist nicht mehr die einzige, die in Lebensgefahr schwebt.
Um Mark und Sven, aber vor allem Anna zu beschützen, muss Emilia harte Entscheidungen treffen, denn Estebans Grausamkeit übertrifft selbst ihre schlimmsten Erwartungen.


Fighting Goliath
von
M.E. Pandura


Wärst du bereit, dich in die Gemeinschaft einzufügen?

Könntest du die Rolle des Anführers übernehmen, wenn dir keine Wahl bleibt?


Ein Jahr lang war Emilia allein auf der Suche nach Überlebenden, um diese vor Infizierten in Sicherheit zu bringen. Erst ein Notfall bringt sie dazu, das Dorf aufzusuchen. Aber nach den schrecklichen Ereignissen in der Fabrik ist sie heillos damit überfordert, ihre Freunde wiederzusehen, und hat eigentlich nicht vor, endgültig zurückzukehren. Mark hofft, sie zum Bleiben bewegen zu können. Noch bevor sie sich entscheiden kann, passiert ein schwerer Unfall. Emilia bleibt keine andere Wahl, als die Verantwortung für das Dorf zu übernehmen und sich mit ihrer neuen Rolle abzufinden. In einer gefährlichen Situation muss sie ihre Fähigkeiten als Anführerin unter Beweis stellen.


Noch bevor in der Gemeinschaft ein geregelter Alltag einkehren kann, kommen sie einer neuen Bedrohung auf die Spur und begreifen schnell, dass diese möglicherweise zu groß für sie ist.