Nicole Schreiner

Nicole Schreiner


“Als Kind zeichnet jeder gerne, manche hören damit nicht auf.” 


Das trifft auch auf Nicole Schreiner zu, die unter dem Namen “Menyou” bereits einige Bilder veröffentlicht hat. Nach einer längeren Schaffenspause startete sie mit ihrer Kunst im Jahr 2016 wieder voll durch und spezialisierte sich auf niedliche und bunte Bilder. Das Hauptelement vieler ihrer Bilder sind die Schafe, für die sie eine große Liebe hegt.


Gegenstromschwimmer Verlag: Wann hast du das Zeichnen für dich entdeckt?


Nicole: Ich hab, wie wohl die meisten Künstler, schon als Kind gern und viel gezeichnet. Meine Blätter in der Schule waren immer reich verziert. Anfangs habe ich immer so für mich gezeichnet, aber als ich dann später das Internet entdeckte und Seiten auf denen man seine Kunstwerke präsentieren konnte und sich austauschen, da war dann der Ansporn da sich zu verbessern.
Nachdem ich 2008 mein Abitur im Bereich Gestaltung nachgeholt habe und eine Ausbildung als Mediengestalter gemacht hatte, brauchte ich allerdings erstmal eine kreative Auszeit.
Seit 2016 bin ich wieder fleißig dabei die Welt etwas bunter zu gestalten.


Gegenstromschwimmer Verlag: Was inspiriert dich?


Nicole: Verschiedenes, manchmal Musik, Filme oder was Erlebtes. Manchmal liefern die Schafe von einem Freund Geschichten die man einfach festhalten muss. Es gibt aber auch diese Situationen wo einen die Muse wie aus dem nichts küsst und man plötzlich vor Ideen sprudelt.


Gegenstromschwimmer Verlag: Welche Bilder malst du selbst ganz gerne und warum?

Nicole: Am liebsten bunte und niedliche Bilder oder Witziges. Ich mag es bunt und leuchtende Farben. Und natürlich Bilder mit Schafen. Manchmal auch gerne hübsche Mädchen.


Gegenstromschwimmer Verlag: Was machst du außer dem Zeichnen noch gerne in deiner Freizeit?


Nicole: Anderen beim zeichnen zugucken. Ich gucke Freunden und Kollegen öfter beim streamen auf Twitch zu. Ich spiele auch gern Computerspiele, sehr gern mit Freunden online.